Montag, 2. Oktober 2017

Wolfsbarsch mit gegrillter Aubergine


Eine Sache, die ich anderswo besonders liebe, sind Supermärkte. Durchschlendern, Ausschau halten nach Dingen, die es hier in Deutschland nicht gibt, und sich - wieder daheim angekommen - drüber freuen. Ob das der weltbeste schwarze Assam-Tee von Twinings ist, den ich bei jedem England-Besuch mitnehme oder Duschgel von Le Petit Marseillais aus Frankreich, manche Sachen haben bei mir mittlerweile Kultstatus...
Was ich hier ebenfalls vermisse sind richtig gute Fischtheken, dies ist vermutlich der Tatsache geschuldet, dass München einfach nicht am Meer liegt. Und nachdem auch kleine Supermärke in Südfrankreich eigentlich grundsätzlich über eine solche Fischtheke verfügen, wird im Urlaub natürlich dort besonders gerne fürs Abendessen eingekauft...

Pro Person braucht man

einen Wolfsbarsch
eine halbe Aubergine
Oregano
Salbei
Rosmarin
3 Zitronenscheiben
1 Knoblauchzehe (in Scheibchen)
Salz
Pfeffer

1. Für den Fall, dass man vergessen hat, den Fisch im Laden ausnehmen zu lassen: Bauchschnitt, Innereien entfernen, Bauchraum gut ausspülen und schließlich die Kiemen entfernen. Kostet beim ersten Mal leicht Überwindung, aber ist eigentlich richtig schnell gemacht.

2. Ofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Fisch trockentupfen, Bauchraum gut salzen und pfeffern und mit Kräutern, Knoblauch und Zitronenscheiben füllen. Aubergine halbieren, tief einschneiden, mit Olivenöl beträufeln und salzen und pfeffern.

3. Fisch und Auberginen zusammen in einer Form bei 180 °C ca. 20 - 30 min in den Ofen geben.

P.S.: Am liebsten mag ich bei Fisch grundsätzlich die Bäckchen, deren Fleisch meiner Meinung nach etwas feiner und buttriger ist als der Rest des Fisches, also den Kopf nicht wegwerfen sondern auf jeden Fall probieren!



Kommentare:

  1. Sieht sehr gut aus. Aber, was gibts da dazu, außer der "armseligen" Aubergine? ;)
    Darf ich hier mediterrane Ofenkartoffeln mit Gemüse vorschlagen.
    https://gut-essen-in-muenchen.de/rezept-mediterrane-ofenkartoffeln-mit-gemuese/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Karl, ich mag doch keine Kartoffeln. Außer sie heißen "Laura" und sind von meinem eigenen Acker :D
      Vielleicht mögen ja auch manche Leute die Low-Carb-Variante... oder haben noch leckeres, echt französisches Baguette dazu gefuttert...

      Löschen
    2. Du bist eine Kartoffel? Hihihi...

      Löschen
    3. Jep, heute allerdings eher eine Couch-Kartoffel...

      Löschen
  2. Und bei "vermisse sind richtig gute Fischtheken" in München, da sollte der Aufschrei groß sein. Sollen wir uns da mal zusammen darum kümmern?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie meinen? Willst du München ans Meer verlegen? ;)

      Löschen
    2. Nö, eher mal zusammen die Münchner Fischtheken abklappern.
      Du kannst doch nicht einfach so behaupten, bei uns gibts koan gscheidn' Fisch. ;)

      Löschen
    3. Okay, vielleicht muss ich das noch weiter ausführen: Fischtheken mit fangfrischem Fisch in einem 0815-Minikaff-Supermarkt zu nicht-Münchner-Preisen. :D

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! <3

 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...